WAS IST LOS IN PANKOW?

Für Migrantische Organisationen, Multiplikatoren und Öffentliche Einrichtungen

w3 korr.jpg

Fachtag Workshop Teil 3:

„Wie Sprachlosigkeit überwunden werden kann“ Sensibilisierungsansätze zum Mehrspracherwerb statt Sprachlosigkeit, ein Beispiel der vietnamesischen Community

12.08.2021 | 13.00 -15.00 Uhr

online

 

Das Barnim-Gymnasium hat es als erste Schule Berlins geschafft, den Senat davon zu überzeugen, ab dem Schuljahr 2021/2022 herkunftssprachlichen Unterricht auf Vietnamesisch anzubieten. Dies ist ein großer Schritt für ein Projekt, das noch in den Kinderschuhen steckt und ist zugleich ein riesiger Erfolg für die Community.

In dem Workshop wird Thanh Thùy Luong als ehemalige Leiterin der Vietnam-AG am Barnim-Gymnasium über ihre Erfahrungen mit dem herkunftssprachlichen Erwerb von Schüler*innen mit Vietnam Bezug berichten.  Was ist mit “Sprachlosigkeit” gemeint? Wo sind die Besonderheiten und welche Sensibilisierungsansätze zum Mehrsprachenerwerb (am Beispiel) der vietnamesischen Community gibt es?

Workshopleiterin: Thanh Thùy Luong – Kulturdolmetscherin, Schulsozialarbeiterin und Leiterin der Vietnam-AG am Barnim-Gymnasium (Berlin – Lichtenberg).

Trường Barnim-Gymnasium là trường đầu tiên ở Berlin thuyết phục được Bộ giáo dục đưa môn học “Tiếng Việt – ngôn ngữ cội nguồn” vào giảng dạy bắt đầu từ năm học 2021/2022. Đây là một bước tiến lớn cho một dự án còn rất trẻ, đồng thời là một thành công lớn cho cộng đồng người Việt.

 

Diễn giả Lương Thanh Thuỳ sẽ chia sẻ kinh nghiệm của mình về đề tài giáo dục ngôn ngữ cội nguồn khi cô còn phụ trách lớp ngoại khoá tiếng Việt và văn hoá Việt Nam tại trường Barnim-Gymnasium. “Sprachlosigkeit” được nêu ở đây có ý như thế nào? Đâu là đặc điểm của cộng đồng người Việt và những gợi ý khích lệ việc giáo dục đa ngôn ngữ nào sẽ phù hợp với họ?

 

Chương trình chuyên đề này hướng đến quý phụ huynh, các chuyên gia thuộc các hội đoàn người nhập cư, các giáo viên và giới chuyên môn quan tâm đến chủ đề này.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierten Eltern, Expert*innen aus Migrant*innenorganisationen, Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte.

 

Die Veranstaltung findet online per Zoom und in der deutschen Sprache statt.

 

Anmeldung unter dem Link: https://forms.gle/i8Ph77ZRmRF4cya46

Mehr Informationen: info@migra-up.org

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

In Kooperation mit dem Barnim-Gymnasium (Berlin – Lichtenberg)

Workshop märchen 2.jpg

Workshops für Märchenerzähler*innen: Pankower bilingualen Märchentage 2021

21. und 28.08.2021 | 10.00 -14.00 Uhr

Pankow t.b.a.

 

Erzähler*innenworkshops für die Pankower MSOs und Bibliotheksmitarbeitende.

Im Rahmen der Pankower bilingualen Märchentage 2021.
Workshopsleiterin: Loretta López (MaMis en Movimiento e.V.)

Begrenzte Plätze.
Veranstaltungsort noch in den nächsten Tagen zu bestätigen.

Mehr Informationen

w2.jpg

Fachtag Workshop Teil 2: Mehrsprachigkeit als Elternrecht in den Kindertageseinrichtungen und in der Schule

17.06.2021 | 13.00 -15.00 Uhr

online

 

In Berlin werden mehr als 120 Sprachen gesprochen, aber davon werden nur neun Herkunftssprachen an den Staatlichen-Europa-Schulen und drei Sprachen in Form des herkunftssprachlichen Unterrichts gefördert. Der erklärte Wille seitens der Senatsverwaltung für Bildung, Familie und Jugend ist es, dieses Angebot zu erweitern und für andere Herkunftssprachen zu öffnen bzw. zugängig zu machen.

 

Migrant*innenorganisationen vertreten die Interessen der Zivilgesellschaft. In diesem Zusammenhang ist auch die Umsetzung des herkunftssprachlichen Unterrichts und die Anerkennung der Herkunftssprachen - als zweite oder dritte Fremdsprache – ein Ziel ihrer Arbeit.
Mit diesem Workshop sollen migrantische Familien im Hinblick auf den herkunftsprachlichen Unterricht sensibilisiert werden. Inhaltlich geht es um die rechtliche Grundlage für den
herkunftssprachlichen Unterricht an Berliner Schulen, sowie um die Voraussetzungen, unter denen Eltern Anspruch auf herkunftssprachlichen Unterricht für ihre Kinder haben.
Workshopsleiter: Safter Çınar

Eğitim kurumlarında okullarda ve çocuk yuvalarında veli hakkı olarak çokdillilik

Berlin'de 120'den fazla dil konuşulmaktadır, ancak Avrupa Devlet Okullarında bunların sadece dokuzu eş ağırlıklı olarak desteklenmekte ve desteklenen üç tanesi köken dili dersi şeklinde verilmektedir. Eğitim, Aile ve Gençlik Senatörlüğü`nün açıklaması, bu desteği genişletmek, diğer köken dillerine açmak ve ulaşılabilir kılmaktır.
Göçmen örgütleri sivil toplumun çıkarlarını temsil etmektedir. Bu bağlamda köken dili derslerinin uygulanması ve köken dillerinin ikinci veya üçüncü yabancı dil olarak tanınması çalışmalarının bir amacıdır. Bu çalıştay ile göçmen ailelerin köken dili öğretimi konusunda duyarlı hale getirilmesi amaçlanmaktadır. Çalıştay içerik olarak, Berlin okullarındaki köken dili derslerinin yasal dayanağı ve velilerin çocuklarına köken dili dersi aldırabilmelerinin koşulları ile ilgilidir.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierten Eltern, Migrant*innenorganisationen, Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte.

Die Veranstaltung findet online per Zoom und in der deutschen Sprache statt.

Anmeldung unter dem Link: https://forms.gle/mH7cyugRP578cz528

Facebook Veranstaltung

Mehr Informationen: info@migra-up.org

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

In Kooperation mit dem TEVBB e.V. – Türkischer Elternverein Berlin-Brandenburg

 

Märchentage 2021_Bild.png

Märchen erzählt...in deiner Sprache

04.11.21- 21.11.21 | Siehe Anhang

In den Pankower Stadtbibliotheken

 

Vom 04. bis zum 21. November 2021 finden die 32. Berliner Märchentage statt. In diesem Jahr ist das Thema: » "Die purpurrote Blume – Märchen von Lust und Leid"«.

Die Pankower MigrantInnenorganisationen beteiligen sich seit 2016 an den Märchentagen und organisieren in Kooperation mit den Stadtbibliotheken Märchenerzählungen in verschiedenen Sprachen.

Die Lesungen sind kostenlos. Sie dauern ca. 45 min und finden zweisprachig statt. Anmeldung in der jeweiligen Bibliothek. Wir freuen uns auf Sie!

 

4. November 2021- 19. November 2021

 

Ob in Polnisch, Russisch, Italienisch, Quechua, Spanisch, Rumänisch, Vietnamesisch, Französisch, Ukrainisch, Mabi, Arabisch, Swahili, Dari, Armenisch und Griechisch - die Märchen werden jeweils auch in Deutsch erzählt.

Die 6. Pankower Bilingualen Märchentage finden parallel zu den 32. Berliner Märchentagen statt. Tandems Projekt Migra Up! (OASE Berlin e.V. und VIA e.V.) setzen sich gemeinsam mit der Stadtbibliothek Pankow für die Stärkung der Mehrsprachigkeit ein. Die Lesungen sind kostenlos und dauern ca. 45 Min. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung bei der jeweiligen Bibliothek.

Broschüre

Facebook Veranstaltungen

 

beirat_queta.jpg

Storytelling + 60: Queta Lamas Mutterschaft und Migration in Bewegung

15.06.2021 | 19.00 -21.00 Uhr

online

 

Storytelling +60

In Kooperation mit MaMis en Movimiento e.V.

------------------------------------------------------

Veranstalter:

Migra Up!

In Kooperation mit dem Seniorenbeirat Pankow.

Via Zoom:

Link zur Veranstaltung

Meeting-ID: 824 7431 6750, Kenncode: 030560

Facebook Veranstaltung

Foto: © Sonja Ortiz

 

187690390_4018527638235005_3173497666330

Herkunftssprachen auf die Fahnen! | Fachtag 2021

02.06.2021 | 13.00 -15.00 Uhr

online

Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen veranstalten wir auch dieses Jahr den berlinweiten Fachtag „Mehrsprachigkeit im Berliner Bildungssystem – Realität oder nur ein Traum vieler Eltern?“ am 21. September 2021 in Form einer Online-Konferenz.

Dieser Fachtag besteht aus zwei Teilen - einer Veranstaltungsreihe (Fachgespräche und Workshops zwischen Mai und August) und dem Hauptevent am 21. September 2021.
Im Rahmen der 1. Veranstaltungsreihe möchten wir Sie herzlich zur Podiumsdiskussion einladen!

Am 2. Juni 2021, 13.00-15.00 Uhr


„Herkunftssprachen auf die Fahnen“!
Podiumsdiskussion mit bildungspolitischen Sprecher*innen der Parteien

Podiumsgäste:
- Maja Lasić, bildungspolitische Sprecherin der SPD
- Dirk Stettner, fachpolitischer Sprecher für Digitales, Netzpolitik und Datenschutz, bildungspolitischer Sprecher der CDU
- Regina Kittler, stellv. Fraktionsvorsitzende Sprecherin für Schule und Kultur, DIE LINKE
- Stefanie Remlinger, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft Bildung und Sprecherin für berufliche Bildung und Haushaltspolitik, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Moderation: Dr. Anna Mróz, BEFaN-Netzwerk

Im Rahmen der Podiumsdiskussion möchten wir über folgende Fragen diskutieren:
- Welchen Stellenwert hat das Thema Mehrsprachigkeit für Ihre Partei und wo wird es sichtbar gemacht?
- Wo ist das Thema Mehrsprachigkeit im Wahlprogramm Ihrer Partei verankert?
- Welche Konzepte für die Verankerung von herkunftssprachlichem Unterricht im Berliner Bildungssystem finden Sie relevant?

Anmeldung unter dem Link: https://forms.gle/7Vqxz3SNXeCov9JB6

Facebook Veranstaltung

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme!

Organisationsteam des Fachtages

 

Veranstalter:
Lingua Pankow und BEFaN Netzwerk
Projekt: Gelebte Mehrsprachigkeit
Projekt: Migra Up
AG Mehrsprachigkeit des Integrationsbeirates des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf

mit freundlicher Unterstützung durch die Beauftragte des Senats von Berlin für Integration und Migration,

in Kooperation mit:
MaMis en Movimiento e.V.
SprachCafé Polnisch e.V.
OASE Berlin e.V.
Verband für interkulturelle Arbeit (VIA) Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.

 

w1.jpg

Fachtag Workshop Teil 1: Arabisch mit Freude lernen. Für eine bessere Verständigung

27.05.2021 | 13.00 -15.00 Uhr

online

 

Unser Workshop möchte die Teilnehmer*innen mit der Vielfalt der arabischen Welt und Gewinn ihrer Sprache für Berlin verbinden. Im Gegenzug haben wir die Möglichkeit, eine kleine Einführung in die Sprache und die langjährige Arbeit des Vereins "Deutsch-Libanesische-Freundschaftsbrücke e.V.". und seine Vernetzung in der Zivilgesellschaft zu erhalten. Hierbei wird der Unterricht für viele verschiedenen Niveaus, Personen verschiedenen Alters und für Personen mit verschiedenen Geschichten (neu zugewandert, deutsch-muttersprachlich...) angeboten. Das sprachliche Interesse steht im Vordergrund: Daher auch die säkulare Orientierung der Sprachschule, was eine Teilnahme von Personen aller Religionszugehörigkeiten begünstigt.

Workshopsleiter*Innen: Naji Awada & Wafa El Mohamad.

 

 

(ARA)
تعلم اللغة العربية بسرور. لفهم أفضل
تود ورشة العمل الخاصة بنا ربط المشاركين بتنوع العالم العربي واكتساب لغتهم من أجل برلين. في المقابل ، لدينا الفرصة للحصول على مقدمة قصيرة للغة والعمل الطويل لجمعية "جسر الصداقة الألمانية اللبنانية e.V.". والحفاظ على شبكاتها في المجتمع المدني. هنا يتم تقديم الدروس للعديد من المستويات المختلفة ، لأشخاص من مختلف الأعمار ولأشخاص ذوي قصص مختلفة (مهاجرون حديثًا ، يتحدثون اللغة الألمانية ...). الاهتمام اللغوي في المقدمة: ومن هنا يأتي التوجه العلماني لمدرسة اللغة ، التي تفضل مشاركة الناس من جميع الأديان.
قادة ورشة العمل: Naji Awada & Wafa El Mohamad"

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Eltern, Migrant*innenorganisationen, Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte.

Die Veranstaltung findet online per Zoom und in der Deutsche Sprache statt.

Anmeldung unter dem Link: https://forms.gle/6VbE44jMwGEAYTq37

Mehr Informationen: info@migra-up.org

Facebook Veranstaltung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

In Kooperation mit dem
Deutsch-Libanesische-Freundschaftsbrücke e.V. und die Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH (GIZ)

 

Rassismus-ueberwinden_wissenundstrategie

Rassismus überwinden – Wissen & Strategien | Online-Fachtag

18.05.2021 | 09.00 -15.00 Uhr

online

 

Am diesjährigen Diversity-Tag, am Dienstag, den 18. Mai 2021, von 9 bis 15 Uhr veranstaltet auf Initiative von Total Plural e.V. und der Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus [moskito] ein diverses Bündnis aus den Bezirken Pankow und Mitte einen digitalen Fachtag.

Bloß ein drückender Stein im Schuh?! Welches Wissen benötigen wir, um Rassismus in der Gesellschaft als großes Ganzes zu erkennen? Was machen anhaltende ungleichwertige Verhältnisse mit Generationen betroffener Communities? Welche Strategien können Interessierte von jungen und alten Aktiven lernen und so ihr Umfeld solidarisch mit verändern?

Unter dem Titel „Rassismus überwinden – Wissen und Strategien“ werden die Bereiche Sprache, Bildung, Arbeit, Geschichtsverständnis, Schule, KiTa und Verwaltung in verschiedenen virtuellen Austauschformaten in Bezug auf Rassismus beleuchtet und neue Wege für eine offene Gesellschaft diskutiert.

Moderiert wird die Veranstaltung von Miriam Camara. Umgesetzt wird der Fachtag durch AWO Berlin-Mitte e.V., Coach für Zivilcourage, Ev. Kirchenkreis Berlin Nord-Ost, Frauenkreise Berlin e.V., Integrationsbüro des Bezirksamts Pankow, Integrationsbüro des Bezirksamts Mitte, Jugendamt des Bezirksamts Pankow, Migra Up Pankow, Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus [moskito], swahili swahili Initiative, Stadtbibliothek Pankow, Total Plural e.V, Trixiewiz e.V., Via Berlin, Zaki – Bildung und Kultur e.V

 

Programm und Anmeldungen bis 11. Mai unter www.pankow-gegen-rassismus.de.

Das Programm finden Sie ebenfalls im Anhang.

 

Rückfragen unter: info@totalplural.de

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme!

LADG_2.jpg

Folgeveranstaltung: Landesantidiskriminierungsgesetz im Praxistest in Pankow

11.05.2021 | 17.00 -19.00 Uhr

online

 

„Wir gehen in die zweite Runde“

Damit das Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) kein zahnloser Tiger bleibt, sondern ein wirksames Instrument sich gegen Rassismus und andere Ungleichwertigkeitsideologien zu wehren, möchten wir Multiplikator*innen und Aktive in und aus Pankow über die Neuerungen informieren und über die Chancen und Herausforderungen sprechen, die sich aus dem LADG ergeben.

Nach unserer großartigen Auftaktveranstaltung im April treffen wir in dieser Veranstaltung auf zwei Vertreter:innen von Verbänden, die ein Verbandsklagerecht haben. Beide Organisationen beraten Menschen mit Diskriminierungserfahrungen und kämpfen auf der Grundlage des LADG mit ihnen für ihre Rechte. Im Fokus dieser Veranstaltung steht also der Bericht über die bisherigen Praxiserfahrungen.

Eingeladen sind diesmal Edwin Greve vom Migrationsrat e.V. sowie Jeff Kwasi Klein von EOTO e.V.

Eine Veranstaltung des AK Diversity Pankow.

Durchführende Gruppen:
OASE Berlin e.V.
Trixiewiz e.V.
Xochicuicatl e.V.
Sonntagsclub e.V.
Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus [moskito]
Projekt Migra Up! Pankow

Der AK Diversity ist ein selbstorganisiertes Netzwerk von Institutionen und Personen, die sich professionell mit dem Thema Diversity auseinandersetzen.Das Netzwerk verfügt über ein hohes Maß an Expert*innenwissen, vor allem aus eigener Migrationserfahrung bzw. der biografischen Auseinandersetzung mit Diversität.

Mehr Informationen: Flyer

Ansprechpartnerin: Ricke Mehrighi (beratung@migra-up.org)

Über AK Diversity

 

antidisk_flyer.jpg

AK Diversity: Das Landesantidiskriminierungsgesetz im Praxistest in Pankow

20.04.2021 | 10.00 -12.00 Uhr

online

 

Wenn Menschen über ihre Diskriminierungserfahrungen berichten, spielen Behörden und Ämter als Ort des Geschehens eine große Rolle. Das bisherige, bundesweite Antidiskriminierungsgesetz (AGG) gilt hier aber für Kund*innen, die Diskriminierung beim Jobcenter oder Bürgeramt erfahren, nicht. Diese Lücke schließt in Berlin jetzt das Landesantidiskriminierungsgesetz - kurz LADG.

 

Für Betroffene gibt es neue Möglichkeiten einfacher gegen Diskriminierungen vorzugehen. Aber die wenigsten Menschen wissen das.

 

Damit das Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) kein zahnloser Tiger bleibt, sondern ein wirksames Instrument sich gegen Ungleichwertigkeiten zu wehren, möchten wir Multiplikator*innen und Aktive in und aus Pankow über die Neuerungen informieren und über die Chancen und Herausforderungen sprechen, die sich aus dem LADG ergeben.

 

Deswegen haben wir Eva Andrades vom Dachverband für Antidiskriminierungsberatungsstellen eingeladen. Eva Andrades wird in einem ersten Schritt die neuen Chancen für Betroffene aber auch Herausforderungen für Vereine und Verbände erläutern.

 

In einem zweiten Schritt berichtet Ed Greve vom Berliner Migrationsrat e.V. über erste Erfahrungen, die Betroffene in Berlin mit dem LADG bereits gemacht haben.

 

In einem dritten Schritt berichten Menschen über konkrete Fälle aus der Beratungsarbeit über ihre Erfahrungen. Wir arbeiten entlang dieser Fälle heraus, welche neuen Möglichkeiten das LADG in Berlin bietet.

Mehr Informationen: Flyer

Ansprechpartnerin: Ricke Mehrighi (beratung@migra-up.org)

Über AK Diversity

 

BEFAN 2021_VERANSTALTUNGSTITELBILD_FACEB

Fachgespräch: Herkunftssprachlicher Unterricht im Berliner Bildungssystem

22.04.2021 | 13.00 -15.00 Uhr

online

 

Fachgespräch Herkunftssprachlicher Unterricht im Berliner Bildungssystem - Realität oder nur ein Traum von vielen Eltern?

Dr. Mark Hamprecht von der Senatsverwaltung für Bildung, Familie und Jugend im Fachgespräch mit Dr. Anna Mróz, BEFaN-Netzwerk

In Berlin werden (nach Angaben des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg) insgesamt mehr als einhundertzwanzig Sprachen gesprochen. Man könnte sagen: In dieser Hinsicht hat die Stadt ein enormes Potenzial. Wie zeichnet sich diese Vielfalt im Berliner Bildungssystem ab?
Zurzeit findet staatlich geförderter herkunftssprachlicher Unterricht in 3 Sprachen statt (Arabisch, Kurdisch und Türkisch), zum Vergleich: in Brandenburg sind es 8, in NRW 23 Sprachen.
Demzufolge ist das Berliner Bildungssystem höchst unzureichend auf die Ressourcen der Mehrsprachigkeit ausgerichtet. Im Rahmen des Fachgespräches möchten wir folgende Fragen erörtern:

:: Welche Entwicklungen sind perspektivisch zu erwarten?

:: Kann das neue Konzept zur Mehrsprachigkeit zur Förderung der Sprachkompetenzen der Berliner Kinder beitragen? Der Senat fördert die Kompetenzen nicht direkt.

:: In welcher Dimension und um welche Sprachen wird das Angebot des herkunftssprachlichen Unterrichts an Berliner Schulen erweitert?

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Eltern, Expert*innen aus Migrant*innenorganisationen, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte.

------------------------------------------------------

Die Veranstaltung findet online per Zoom statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

------------------------------------------------------

Veranstalter:
Lingua Pankow und BEFaN Netzwerk, Projekt Gelebte Mehrsprachigkeit,
Projekt Migra Up,
AG Mehrsprachigkeit des Integrationsbeirates des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf

In Kooperation mit:
MaMis en Movimiento e.V.
SprachCafé Polnisch e.V.
OASE Berlin e.V.
Verband für interkulturelle Arbeit (VIA) Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.
Ane e.V.
GiZ gGmbH

Mit freundlicher Unterstützung durch die Beauftragte des Senats von Berlin für Integration und Migration.

Einladung mit mehr Informationen

Facebook Veranstaltung

Anmeldung:https://bit.ly/3dXzjbb

 

beirat_elettra_rgb.jpg

Storytelling + 60: “Alt?? Jung!” - Frau Elettra De Salvo - Italien

29.04.2021 | 18.00 -19.30 Uhr

online

Storytelling +60

In Kooperation mit Bocconcini di Cultura e.V.

Foto: Deutschland Funk Kultur Berlin 
https://www.deutschlandfunkkultur.de/elettra-de-salvo-wie-wird-man-italienerin-des-jahres.970.de.html?dram:article_id=295239

 

------------------------------------------------------

Veranstalter:

Migra Up!

In Kooperation mit dem Seniorenbeirat Pankow.

Zugangslink

Meeting-ID: 876 0161 1234, Kenncode: 842189

Facebook Veranstaltung

 

PROJEKTM.jpg

Projektmanagement für (Pankower) Migrant*innen-Organisationen

08.04.21, 15.04.21, 22.04.21, 29.04.21| 15:00-18:00 Uhr

online

Workshop zur Planung, Finanzierung, Realisierung der von Migranten gegründeten Vereinen und Initiativen. Es wird von der Konzeption des Projektes, Projektanträgen zur Finanzierung durch öffentliche Fördertöpfe und Stiftungen, Finanzkontrolle, Abschlussberichte von Projekten, u.a. erklärt.

Referent: Holger Förster (VIA e.V.) Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.

Modul I: Projektmanagement in MO : Einführung in das Projektmanagement
– Finanzierung des Vereins
– Was ist ein Projekt?
– Grundlagen der Projektförderung
– Typen der Projektförderung
– Ablauf und Plan eines Projekts (Projektphasen)
– Projektantrag

Modul II: Projektmanagement in MO: Fördertöpfe und –programme
– Grundlagen der Projektförderung aus öffentlicher Hand
– Programm-Ausschreibungen, Interessenbekundungsverfahren, Bewilligungs- und Zuwendungsverfahren
– Vorstellung einer Auswahl von Fördertöpfen und Programmen für MO (auf kommunaler, Landes- und Bundesebene)
– Förderung durch Stiftungen

 

Modul III: Projektmanagement in MO: Wie funktioniert ein Projekt? Projektdurchführung und Dokumentation

– Das Projekt vom Konzept bis zum Verwendungsnachweis
– Instrumente und Methoden der Projektumsetzung
– Personaleinsatz im Projekt
– Finanzplanung und –Controlling, Mittelabruf und –einsatz
– Berichtswesen

Modul IV: Projektmanagement in MO: Verwendungsnachweis und Abschlussbericht

– Grundlagen des Zuwendungsrechts (ANBest., LHO, BHO usw.)
– Finanzcontrolling II
– Zahlenmäßiger Nachweis
– Belegerfassung, -führung und –übersicht
– Projektbericht
– Nachhaltige Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit
– Rückforderung von Mitteln

 

Anmeldungen: https://forms.gle/nJSD4Z3toQJuksKX6

Mehr Information an info@migra-up.org

Flyer

LOGO-PRIN PANKOW_ 1 copia cmyk.jpg

Internationale Wochen gegen Rassismus in Pankow 15.–28. März 2021

15.03.21-28.03.21| verschiedene Uhrzeiten

online und offline

 

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden vom 15.–28. März 2021 statt – in Anlehnung an die deutschlandweiten Internationalen Wochen gegen Rassismus. Das Motto: Solidarität. Grenzenlos.

Informiere dich hier über die Internationalen Wochen in Pankow und das PROGRAMM für PANKOW!

www.pankow-gegen-rassismus.de

Mach mit!

 

willk_flyer.jpg

Sind Willkommensklassen eine Diskriminierung, ein Provisorium oder ein Schutzraum?

26.03.21| 20:00-22:00 Uhr

online

Der Einstieg eingewanderter Schüler:innen in die Berliner Schule ist die „Willkommensklasse“. Abgesondert von Altersgenoss:innen werden die neuen Schüler:innen ein bis zwei Jahre, hauptsächlich in Deutsch unterrichtet. Die Ressourcen und Kontakte ihrer Gastschule stehen ihnen nur eingeschränkt zur Verfügung. Das führt zu kritischen Fragen: Was genau soll den Schüler:innen in diesen Klassen vermittelt werden? Wie wird die hochdifferenzierte Lernbiografie berücksichtigt? Welche Hilfen bekommt diese sensible Gruppe beim und nach dem Übergang in die Regelschulen? Wie wird ihre Mehrsprachigkeit geschätzt, genutzt und weiterentwickelt? Gibt es Erfahrungen mit integrierenden, inkludierenden Beschulungsformen? Was soll auf dies dauerhafte Provisorium folgen? Betroffene, Bildungsforscher:innen, WiKo-Lehrer:innen und Politiker:innen kommen zu Wort.

Referentin: Mareike Heller, Bildungswissenschaftlerin im Bereich Flucht und Migration, Stefanie Remmlinger (Grüne), Dennis Buchner (SPD), Betroffene, Wiko-Lehrer
Veranstalter: AG Schule und Bildung - Integrationsbeirat Pankow

 

*Im Rahmen der Wochen gegen Rassismus in Pankow*

Mit Unterstützung von Migra Up

Flyer

Mehr Informationen

Vietlin_flyer_1.jpg

Vortrag, Film & Forum: “Vietnamesische Jugendliche in Berlin” Dokumentation/Film “Vietlin”

23.03.21| 10:00-13:00 Uhr

online

 

VIETLIN ist eine Präsentation der vietnamesischen Migrationsgeschichte in Deutschland durch ein Gespräch, eine Videoausstellung und eine Diskussion. Die Grundlage dieser Präsentation ist die persönliche Erfahrung der Sozialpädagogischen Familienhelferin bei Stützrad gGmbH (in Pankow), Frau Quynh Nguyen.

 

Ein Einblick in die Lebenswelt der vietnamesischen Jugendlichen zu verschaffen.

Flyer

Mehr Information

Unt Sprachen_flyer_1.jpg

Podiumdiskussion:  Der Wert seltener Sprachen in Berlin

26.03.21| 17:30-19:30 Uhr

online

 

Einer der wichtigen Teile unserer Identität ist die Sprache. 

Durch unsere Muttersprachen können wir Emotionen, Offenheit und Sicherheit in einer Gesellschaft entwickeln. Kultur oder Kulturen sind auch Teil von Sprachen. Pankow war traditionell als europäischer Bezirk bekannt. In den letzten Jahren kamen jedoch neue Menschen und mit ihnen neue sprachliche Konstellationen und Perspektiven des Lebens. 

Das Thema Mehrsprachigkeit ist in unserer Gesellschaft präsent und relevant. 

 

Heute möchten wir mit Vertreter*Innen lateinamerikanischer oder afrikanischer Sprachen, die in Berlin leben, diskutieren. Zu diesem Zweck organisierten wir eine Podiumsdiskussion mit drei Vereinen, die Quechua, Mapudungun und Swahili in ihren Gemeinden, Familien als Organisationen der Zivilgesellschaft fördern.

Referent*Innen:

Frau Anastacia Nganga (Swahili, Swahili) – Swahili

Frau Daniela Zambrano - Quechua.

Frau Ornella Amichetti Quentrequeo  – Mapudungun

Herr Dr. Jacky Talonto

Moderatorin: Frau Rachel Nangally Kouombi (Sources - d´Espoir e.V.)

Flyer

Mehr Information

Flyer_Seminar-Sprache, Machtgefälle(1).

Sprache, Machtgefälle und Inklusion in der Erfahrung von Frauen* mit Flucht und Migrationsgeschichte

11.03.21| 15:00-18:00 Uhr

online

 

Online Seminar für Migrantinnen* und Geflüchtete* mit Russisch und Arabisch Übersetzung.

Anmeldungen zur Teilnahme unter: trixiewiz@gmail.com

Veranstaltung von trixiewiz e.V.

Mehr Information

Captura de pantalla 2021-03-04 a las 11.

“Pankower Frauen*märz 2021

08.03.21| verschiedene Uhrzeiten

Berlinweit (dezentral) und online

 

Pankower Veranstaltungen im Rahmen des Frauentages

Infoflyer

WhatsApp Image 2020-09-04 at 13.17.01.jp

Einladung Fachgespräch „Jugendamt meets MSO – Interkulturelle Perspektiven in der Trennungsberatung“

02.03.21| 09:00-13:00 Uhr

online

 

Die Zusammenarbeit zwischen dem Jugendamt und den Migrant*innen- und Migrant*innenselbstorganisationen hat in Pankow lange Tradition. Auf einem gemeinsamen Fachtag am 12.12.2018 wurde u.a. eine Kooperation zum Thema „Trennung und Scheidung“ verabredet. Mit dem Workshop am 2. März von 9 bis 13 Uhr wollen wir (Berateri*nnen verschiedener Organisationen) uns über die Arbeitsweisen und interkulturellen Perspektiven in der Trennungs- und Scheidungsberatung austauschen.

Anmeldungen: https://forms.gle/mobT4qtHTbQwT69L9

Mehr Information an info@migra-up.org

136334413_3937256286342367_2782405928297

Kreatives Polnisch für Kleinkinder 1,5-3 J.

05.02.21 und jeder Freitag | 16:00-17:00 Uhr

online

Kreatives Polnisch für Kleinkinder 1,5-3 J.
Seid dabei! Start: 08.01.2021
– Kinder 1,5-3 Jahre alt – freitags um 16:30
– Kinder 3-5 Jahre alt – freitags um 17:30

Leitung: Kinga Mazur, Sonderpädagogin. Schwerpunkt Inklusion und Integration, selbst Mutter.

Wir bitten um Anmeldung per Mail: k.mazur@sprachcafe-polnisch.org, inkl. Anmeldeformular (für Neuanmeldungen).


Anmeldeformular: https://sprachcafe-polnisch.org/.../Kinga-Schulze-Zoom-06...
Der Link wird zugeschickt.

Mehr erfahren

Captura de pantalla 2020-03-11 a la(s) 1

Internationale Wochen gegen Rassismus 15.–28. März 2021

02.04.20 | 10:00

STZ Prenzlauer Berg, am Teutoburger Platz | Fehrbelliner Straße 92, 10119 Berlin

Mitmachen ist einfach!

Mit einer kleinen Aktion kannst Du mitmachen. Engagiere dich mit deiner Initiative, Verein, Institution, Schule, Kita, Familienzentrum, Jugendclub, mit deinen Freund*innen, Familie oder mit deinem Gewerbe…
 

Wie geht’s:

  • Bestelle Plakate/ Aufkleber/ Postkarten von der Kampagne
    Du kannst Material mit dem Logo gegen Rassismus downloaden oder kostenlos im Integrationsbüro bestellen. Es gibt
    Plakate A3
    Aufkleber 9×9 cm
    Postkarten
    —> Bitte kurze Email an susann.kubisch@ba-pankow.de (was, wieviel, Adresse)

  • Poste unter #PankowGegenRassismus
    Aktionen, Veranstaltungen, Projekte, Statements auf Facebook, Instagram oder Twitter posten unter #PankowGegenRassismus.

  • Partner*innen gesucht?
    Du suchst Kooperationspartner*innen für deine Idee? Schreib dem Integrationsbüro in Pankow oder moskito per Email.

Mehr erfahren

ak diversity wix.jpg

AK Diversity

Der AK Diversity ist eine Plattform zum Austausch von Informationen und Ideen zu den Themen Diversität und Vielfalt in Pankow. Die gemeinsam entwickelten Projekte und Aktivitäten unterstützen die Zielgruppe und transportieren deren Interessen in die Gesellschaft. Zu den Arbeitsbereichen gehören Empowerment, Bildung, diversity-sensibles Arbeiten, Workshops, Beratung und die Bildung von Netzwerken.

Neue Organisationen sind herzlich willkommen!


Mehr Information

lingua pank.jpeg

Lingua Pankow

10.02., 24.03., 28.04., 26.05., 23.06., 28.07., 25.08., 22.09, 27.10., 24.11.2021 | 10:00- 12:30, ab März um 13-15 Uhr

online

Auf Initiative der Pankower Migrantenorganisationen gibt es im Bezirk seit 2015 den Arbeitskreis Lingua Pankow. Er wird von der Integrationsbeauftragten begleitet. Ziel ist es, Mehrsprachigkeit im Bezirk zu fördern, die Pankower Bevölkerung über das Thema zu informieren und auf die Vorteile von Mehrsprachigkeit öffentlich hinzuweisen.


Mehr Information in unserer Webseite

Mehr Information im Homepage des Bezirksamtes Pankow

Flyer

82773135_1736010719873378_14587749046681

Internationalen Tag der Muttersprache"

21.02.21 | 10:00-12:30

online in Lingua Pankow

zum Internationalen Tag der Muttersprache am 21.02. möchte unser Netzwerk Lingua Pankow mit euch! ein Video drehen und damit zeigen, wie wichtig unsere Muttersprache*n für uns Menschen ist/sind. Alle sind herzlich dazu eingeladen, mitzuwirken bei diesem Video. Dialekte aus Deutschland sind auch sehr willkommen! :)

 

Wie genau kannst Du mitmachen?

1) Beantworte eine oder beide der folgenden Fragen:

 

- Was bedeutet für mich meine Muttersprache(n)?

und/ oder
- Wie wertschätze ich meine Muttersprache(n)?

2) Bitte beantworte die Fragen jeweils zweimal:


- einmal: max. 10 Sekunden

und
- einmal: mit max. 3 Worten

Beispiel:
a) Meine Muttersprache ist meine Heimat / Ich wertschätze meine Muttersprache, wenn ich mit meiner Tochter die Kochrezepte meiner Großmutter lese.
b) Heimat / Großmutters Kochrezepte

Für jede Antwort bitte ein gesondertes Video erstellen.

3) Format:

Wenn du das Video mit Deinem Telefon machst:
- Versende das Video in höchstmöglicher Qualität (NICHT mit whatsapp) + Deutsche Übersetzung als Text. Bitte mit wetransfer an mail@lucilaguichon.com

Wenn du Hilfe brauchst:
Wer Hilfe bei den Filmaufnahmen benötigt, kann am Donnerstag Nachmittag, den 28.01.2021, ins Rathaus Pankow kommen. Die Pressestelle hat angeboten, Videos zu machen.

Bitte vorher unbedingt anmelden bis spätestens Mittwoch, den 27.01. bei: nina.tsonkidis@ba-pankow.berlin.de.
 

4) FRIST: 29. Januar 2021

Bei Fragen wendet euch gern an:

 

Lucila Guichón

mail@lucilaguichon.com