top of page

WAS IST LOS IN PANKOW?

Für Migrantische Organisationen, Multiplikatoren und Öffentliche Einrichtungen

NETZWERKARBEIT

 

Ziel ist es, Mehrsprachigkeit im Bezirk zu fördern, die Pankower Bevölkerung über das Thema zu informieren und auf die Vorteile von Mehrsprachigkeit öffentlich hinzuweisen.

Termine 2024

Alle 2 Monate - vierte Mittwoch 13 bis 15 Uhr und besondere Veranstaltungen:

24.01.24: Jahresplanung und Sprachkarte Pankow -  Endangered Languages Documentation Programme - Jägerstraße 22/23 10117 Berlin. Raum 228-230.

20.02: Tag der Muttersprache. 16 bis 20 Uhr "Dekoloniale Perspektiven auf Mehrsprachigkeit. Erst & Familiensprache in Berlin. - Berliner Landeszentrale für politische Bildung. @belapobi. EINLADUNG.

27.03.24: 13 Uhr. Mehrsprachige Elternecke in Buch & Karow. @mamis_bukabuchkarow. Bei MALI gGmbH - Bildung · Beratung · Begegnung -, Florapromenade 4 · 13187 Berlin

22.05.24 - 13 Uhr: Speak-Dating Spiel bei @sprachcafepolnisch

26.06.24: Networking. Zeit und Ort werden bald bekannt gegeben.

25.09.24 - 13 Uhr: FLINTr*Aum: SafeSpace für FLINTA* Geflüchtete u. A. - @trixiewiz_ev

27.11.24 - 13 Uhr: Podiumsdiskussion mit Bildungssprecher:innen politischer Parteien in Pankow zum Thema Mehrsprachigkeit und Umsetzung von Artikel 15 des Schulgesetzes.

Dezember 2024: Gemeinsames Jahresabschlussessen.

Kontakt: Marita Orbegoso 
e-mail: leitung@migra-up.org

12_edited.jpg

NETZWERKARBEIT

Plattform zum Austausch von Informationen und Ideen über Vielfalt in Pankow.

Die gemeinsam

entwickelten Projekte und Aktivitäten unterstützen die Zielgruppe und transportieren deren Interessen in die Gesellschaft. 

Termine 2024

 jeden zweite Donnerstag im Monat - 10 Uhr

Normalerweise treffen wir uns in der Begegnungsstätte Husemannstraße 12, 10405 Berlin

11. Jan & 08.Feb:

Jahresplannung 2024

14. März: Monika Flores Input -  Husemannstraße 12, 10435 Berlin

11. April:  kollegiale Beratung. Husemannstraße 12, 10435 Berl

02. Mai . Kulturmarkthalle (Hanns-Eisler-Straße 93, 10409 Berlin

13. Juni: Freizeithaus Weissensee Pistoriusstr. 23 · 13086 Berlin Workshop zu Antisemitismus.

11. Juli Husemannstraße 12, 10435 Berlin 

August (Pause)

12. Sept Husemannstraße 12, 10435 Berlin (Trixiewiz e.V. BeVisible Alumni)

10. Okt Buch: Trixiewiz - FlintA*Raum Projekt

14. Nov Anti-Roma-Rassismus „Diskriminierung von Roma Kindern im Bildungsbereich.“ (RAA)

12. Dez: Auswertung 

Kontakt: Ricke Merighi

e-mail: beratung@migra-up.org

ak diversity wix_edited.jpg

NETZWERKARBEIT

 

AG Kulturelle Bildung Pankow

jeder Dritter Donnerstag im Monat, um 11 Uhr 

MSO-Mitgliedern:

Bocconcini di cultura e.V., Sources d´Espoir e.V. , InterFEM Frauenkollectiv e.V. MigrArte Perú e.V. 

Ziel dieser Netzwerkbildung ist es, alle in Pankow tätigen Einrichtungen (Schulen, Kinder- und Jugendzentren, Bibliotheken…) miteinander zu vernetzen, sich gegenseitig besser kennen zu lernen, so dass Kooperationen entstehen können. Zu diesem Zweck wurde ein Tool verwendet, in das die Einrichtung ihre Tätigkeitsbereiche und bestehenden Kooperationspartner einträgt, so dass bestehende Netzwerke sichtbar werden.

Termine AG 2024:

15.02, 18.04, 23.05., 20.06., 18.07. (?) 

August: Sommerpause

19.09.

Oktober (KuBi Woche)

04.11, 19.12: Jahresabschluss; Terminplanung 2025; Themen 2025

KuBi Woche (11 bis 18.10)

Bunter Tisch

18.03. 11-14 Uhr -  FreiZeitHaus 

Di 04.06. in der Kulturmarkthalle 14.17 Uhr

Do 28.11. 12-15 Uhr

Orte werden noch bekannt gegeben.

Kontakt: 

laschewski@kubi-pankow.de

KuBi_pankow-768x278_edited.jpg

NETZWERKARBEIT

AG FLUCHT & MIGRATION

 

MSO-Mitgliedern:

MeM e.V., Sources d´Espoir e.V., Trixiewiz e.V., Zaki e.V. 

In dem Netzwerktreffen Flucht und  Migration in Pankow arbeitet das Bezirksamt Pankow kooperativ mit verschiedenen Akteuren aus dem Bereich Flucht und Migration zusammen.

 

Um den kontinuierlichen Austausch zu gewährleisten, lädt das Bezirksamt circa alle sechs Wochen zu einem Netzwerk-Treffen ein.

Kontakt:

Anne Speck

integrationsbuero@ba-pankow.berlin.de

Märchentage_2021_Bild25.jpg

Umgang mit Vorurteilen

Reihe von Workshops: 2.

am 29 Juni 2024 um 14:00 Uhr - 20:00 Uhr

Stadtteilzentrum Pankow

Schönholzer Str. 10
Berlin, 13187 Google

 

Der AfEBB e. V. lädt herzlich zum 2. Workshop der Reihe von Workshops am 29.06.2024 unter einer afrikanischen musikalischen Begleitung ein.

– von 14:00 Uhr-16:00 Uhr: afrikanische musikalische Ausführung

– von 16:00 Uhr-20:00 Uhr: Workshop

Musik: Afro Beat, Hip-Hop, Drill

Künstler: Ibaking & Co.

Referent: Dr. Jacky Talonto

Das Angebot ist selbstverständlich kostenlos!

Anmeldung wird unter post@afebb.de oder 0176 43691330 gebeten.

AfEBB eV Workshops Juni.jpeg

Einladung zur zweiten Beteiligungsveranstaltung des Klimaschutzkonzepts Pankow

Zeit: Montag, 08. Juli 2024, 17:00 – 20:00 Uhr

Ort: BVV-Saal, Fröbelstraße 17, 10405 Berlin

Anmeldung: Hier anmelden (bis 07. Juli 2024)

 


Das Bezirksamt Pankow von Berlin arbeitet seit März 2023 an einem Klimaschutzkonzept für den Bezirk.

Die zweite Beteiligungsveranstaltung findet am 08. Juli 2024 von 17:00 bis 20:00 Uhr im BVV-Saal statt. Eröffnet wird der Abend von der Bezirksbürgermeisterin Frau Dr. Cordelia Koch. Die Leitstelle Klimaschutz stellt den aktuellen Stand des Klimaschutzkonzeptes vor und gibt einen Input zur CO2-Bilanz Pankows. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich über die bisherigen Maßnahmen zu informieren, diese zu diskutieren und eigene Prioritäten zu setzen. In Workshops und an Ständen können sie sich aktiv beteiligen, mit Experten ins Gespräch kommen und ihre Visionen für ein nachhaltiges Pankow einbringen. Moderiert wird die Veranstaltung von AG.URBAN.

Eine Anmeldung bis einschließlich 7. Juli 2024 unter Anmeldung wird aufgrund der begrenzten Raumgröße empfohlen, um die Teilnehmerzahl besser planen zu können.

Klimaschutz Pankow_Plakat.jpg

Kinderfest

Am 20.06.2024

von 15 bis 18 Uhr

SportJugendZentrum Buchholz 

Blankenfelder Str. 50
13127 Berlin

 

Im Jahr 1998 entstand in Buchholz, Bezirk Pankow, ein Neubaugebiet, das die Einwohnerzahl auf 20.300 erhöhte und den Stadtteil auf Platz drei im Bezirk brachte. Das SportJugendZentrum (SJZ), betrieben von der GSJ gGmbH mit Unterstützung des Bezirks Pankow, bietet umfangreiche Sport-, Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten für alle Altersgruppen, einschließlich junger Familien, Senioren und verschiedener Nationalitäten. Partner wie Gangway, AWO, lokale Sportvereine und Schulen unterstützen das SJZ bei seinem vielfältigen Programm von Sportaktivitäten bis hin zu kreativen und pädagogischen Angeboten.

Kinderfest Juni VPDA.jpeg

Woche gegen Rassismus

Alltagsrassismus.Verarbeitung der persönliche Erfahrungen. 

Am . 22 März um 16 Uhr - 

Polki w Berlinie e.V. Storkowerstr 158, 10407 Berlin 

 

"So fühlte es sich an, das hätte ich gerne gesagt, so ging es mir danach...."


Empowerment Workshop für Menschen mit Rassismus Erfahrung zu Alltags- und strukturelle Rassismus.

Workshopleiterin: Ricke Merighi

WgR Flyer Ricke.jpg

NETZWERKARBEIT

 

Runder Tisch Arbeit und Ausbildung in der Migrationsgesellschaft.

Am 19.06.2023, 17:00 Uhr

 bei PANDA platforma e.V., im kleinen Hof der Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 10435 Berlin 

MSO-Mitgliedern:

Sources d´Espoir e.V. , VPDA e.V., MaMis en Movimiento e.V., Trixiewiz e.V., PANDA e.V.

Die Teilzeitausbildung steht seit 2020 grundsätzlich allen Interessierten offen, wird jedoch noch wenig genutzt. Gerade für angehende Auszubildende, die neben ihrer Ausbildung noch ihre Sprachkenntnisse erweitern müssen, bietet die Teilzeitausbildung eine großartige Chance, frühzeitig in die Ausbildung einzusteigen. 

Der Initiativkreis plant zwei weitere Sitzungen des Runden Tisches am 18.03.24 und 13.05.24 jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr durchzuführen. Die Sitzungen sollen im Nachbarschaftshaus Neuer Hirschhof, Oderberger Str. 19,10435 Berlin, stattfinden.

Kontakt:

sylke.ohl@ba-pankow.berlin.de

pankow bezirk_edited_edited_edited.jpg

NETZWERKARBEIT

AK FRAUENNETZ PANKOW

MSO-Mitgliedern:

MeM e.V., DABIV e.V., Trixiewiz e.V., MigrArte Perú e.V., Sources d´Espoir e.V., Polki w Berlinie e.V. & Xochicuicatl e.V..

Im Bezirk Pankow gibt es zahlreiche Angebote für Frauen. Die Liste dieser Organisationen, zu denen auch mehrere MSO gehören, findet sich in einer Broschüre, die jährlich von der Gleichstellungsstelle des Bezirks veröffentlicht wird.

 

Diese AG trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat von 9.30 Uhr bis 12 Uhr.

** Unser Projekt nimmt monatlich teil, hat aber die Verantwortung, die Sitzung über "Dekolonialidad zu mitorganisieren.

Kontakt:

Stephanie Wittenburg

E-mail: stephanie.wittenburg@ba-pankow.berlin.de

Frauen.jpg

Kollegiale Beratung 

Jugendamt meets MSOjeweils von 9 bis 11 Uhr.

Das Treffen bietet die Chance, Einblicke in die Arbeit des Jugendamtes hier im Bezirk zu erhalten, Netzwerke zu entwickeln aber auch in den Austausch zu Arbeitsweisen und fachliche Ansätzen zu gehen.

 

migraUp! koordiniert und organisiert 3 bis 4 Treffen pro Jahr mit den Fachkräften des Jugendamtes und Vertretern von MSO, die mit Familien arbeiten. 

Wir warten auf unsere Begegnung und über wieder sehr interessante Fälle.

Termine:

  • 17.04.24, in der Schabracke - Pestalozzistraße 8a13187 Berlin.

  • 03.07.24 

  • 06.11.24

Kontakt: Ricke Merighi

E-mail: beratung@migra-up.org

4_edited_edited.jpg

Workshop

International Solidarity with Sex Workers

Am 15 Juli von 17 Uhr bis 21 Uhr

Kubiz Aula (Etage 1)

Bernkasteler Str. 78
13088 Berlin

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von Women*Visibility*inAction über (Selbst)empowerment und soziale politische Partizipation für, mit und von geflüchteten Frauen* _Migrantinnen* 

Die Plätze sind begrenzt. Schreiben Sie eine E-Mail an trixiewiz@gmail.com, um sich anzumelden.

TRixi_Workshop.jpg

Dekade der Indigenen Sprachen: Erhalt, Förderung und Vermittlung aus dekolonialen Perspektiven

Am . 15 Oktober 

Save the date

 

Diese Veranstaltung bietet einen bedeutenden Raum für den Austausch und die Diskussion über die wichtigen Themen der Bewahrung und Förderung indigener Sprachen. Wir werden uns auch mit der Vermittlung dieser Sprachen aus einer dekolonialen Perspektive befassen, um die historischen und aktuellen Herausforderungen zu verstehen und anzugehen.

los-icaros-ayahuasca.png

Gesprächsrunde: Was haben Senior:innen aus Lateinamerika, Asien und EuropaDeutschland gemeinsam?

Am . 24 Juni um 17 Uhr  

Geschäftsbüro GePGeMi e.V. 
Schivelbeiner Str 6 · 10439 Berlin 

 

Diese Veranstaltung bietet Raum für den Austausch über die Realitäten von Senior

in Pankow unter Einbeziehung der Migrationsvariable. Wir freuen uns auf die Beteiligung von MigrArte Perú e.V. und GepGeMi e.V., die Erfahrungen und Herausforderungen älterer Frauen aus Lateinamerika und asiatischer Seniorinnen einbringen. Die Diskussion wird durch die Fachexpertise von migrauP moderiert und betrachtet das Thema aus einer intersektionalen Perspektive, unter anderem durch die Berücksichtigung von Alter und Migration.

3.5

Gesprächsrunde.jpg

NETZWERKARBEIT

Netzwerktreffen für Alleinerziehende Pankow

Am Montag 22. April 2023, 10:00 - 13:00

Rathaus Pankow

Save The Date

Netzwerktreffen Alleinerziehende in Pankow.

Themen des Treffens werden unter anderem sein:

  • Vorstellung neuer Projekte

  • Aktuelles aus dem Netzwerk und den Arbeitsgruppen.

Eine Einladung mit Programm folgt zeitnah.. 

 

Kontakt: Frank Meissner

E-Mail: frank.meissner@shia-berlin.de

Bild: RomaniPHEN e.V. 

WhatsApp Image 2023-11-08 at 17.32.33.jpeg

NETZWERKARBEIT

Netzwerk Französisch Buchholz gegen Rassismus

Hauptziel dieses Netzwerks umfassen vor allem die Förderung der Sichtbarkeit und den Kampf gegen Rassismus sowie Diskriminierung in Französisch Buchholz. Dies soll durch die Schaffung von Netzwerken, den Austausch bei Treffen, die Durchführung gemeinsamer Aktivitäten und das Initiieren gezielter Maßnahmen erreicht werden. 

Derzeit befindet sich das Netzwerk in der Gründungsphase und genießt die Unterstützung durch MOSKITO. Floriane Zinsou aus Franz B., Mitbegründerin des Netzwerks und Vertreterin des VPDA e.V., übernimmt wichtige Koordinationsaufgaben. Bereits jetzt haben sich mehrere Akteure aus Franz B. dem Netzwerk angeschlossen.

Kontakt: Frau Floriane Zinsou (VPDA e.V.)

Willkommen bei der Liste franz-buchholz@lists.visionen-fuer-pankow.de

Flyer WgR Franzosisch Buchholz.jpeg

SPRACHKARTE in

BEWEGUNG

Außerordentliches Treffen der AK Lingua Pankow: "Mapping the map". 

Im ELAR - Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin. Raum 437

In Fortführung unserer gemeinsamen Idee, die in Zukunft zu weiteren Projekten führen wird, laden wir zu einem außerordentlichen Treffen ein, um einen Planungsworkshop mit Organisationen durchzuführen, die an diesem Prozess interessiert sind.

 

Der Workshop wird geleitet von Dr. Mandana Seyfeddinipur.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Kontakt: Marita Orbegoso.

E-Mail: leitung@migra-up.org

Mapping the map 17 Juni.png

BERATUNG

Beratungsstelle für Alleine Erziehende  in Pankow

Jessica Albrecht hat die neue Anlauf- und Beratungsstelle in Pankow übernommen. Wie in allen anderen Bezirken hat auch Pankow eine Anlauf- und Beratungsstelle, die sich gemeinsam mit der Koordinierungsstelle um die Belange von Alleinerziehenden kümmert. Während die Koordinierungsstelle sich mit den Strukturen der Unterstützung beschäftigt, berät die Anlaufstelle Alleinerziehende direkt.

 

Durch den regelmäßigen Austausch können Probleme und Defizite direkt weitergeleitet oder bearbeitet werden. 

 

Kontakt: Jessica Albrecht

Tel. 0176 43 47 30 19,

E-Mail: jessica.albrecht@shia-berlin.de

Logo SHIA.jpg

Woche gegen Rassismus

"Ancestral Voices in Dialogue: Dekolonial über Sprachdiskriminierung in Pankow Nachdenken"

Am 19. März 2024, 17 Uhr

SprachCafé Polnisch e.V. 

Die Veranstaltung zielt darauf ab, die Bewahrung indigener Sprachen mit dem Kampf gegen Rassismus in Berlin zu verbinden, unterstützt von einer Expertin für Sprachen des peruanischen Amazonas. Im Rahmen des UNESCO-Dekade der indigenen Sprachen (2022-2032) besteht das Ziel darin, das Bewusstsein für die Bedeutung dieser Sprachen zu schärfen, kulturellen Austausch zu fördern, Diskriminierung gegenüber indigenen Bevölkerungen hervorzuheben, die Revitalisierung ihrer Sprachen voranzutreiben, lokale Teilnahme zu fördern und Maßnahmen gegen Diskriminierung zu unterstützen. Diese Veranstaltung soll ein Motor für Inklusion und Respekt in Pankow sein und die sprachliche und kulturelle Vielfalt feiern.

In Kooperation mit ELDP - Endangered Languages Documentation Program 

Referentin: Dr. Kelsey Neely

Kontakt: leitung@migra-up.org

Flyer Ancestral voices .jpeg

KINDERFEST

Kinder- und Familienfest 2024 am 29.05.2024 von 13.00 bis 18.00 Uhr rund um das Zeiss-Großplanetarium an der Prenzlauer Allee 

Sofern Sie von Akteuren wissen, die sich ebenfalls an unserem Kinder- und Familienfest beteiligen wollen, geben/leiten Sie diese Information gern weiter.

Anmeldungen wie in den vergangenen Jahren gern per Mail. Bitte geben Sie uns gleich Ihre Bedarfe bekannt.

Kontakt: Claudia Deicke

Stab der Bezirksbürgermeisterin

Tel. 030/90295 2519

Fax 030/90295 2230

mobil 01511 6253932

E-mail: Claudia.Deicke@ba-pankow.berlin.de

Plakat - kindertag 1.jpg

VERANSTALTUNG

Tag der Muttersprache 2024

Am 20.02.24. um 16 bis 20 Uhr

In der Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22 · 10623 Berlin.

Arbeitstitel:

„Dekoloniale Perspektiven auf Mehrsprachigkeit: Erst- und Familiensprachen in Berlin - zum Internationalen Tag der Muttersprache"

Eine Zusammenarbeit zwischen Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Sources d´Espoir e.V. – Projekt migraUp! Pankow, AuF-FK, Antidiskriminierungsstelle Friedrichshain-Kreuzberg/RAA Berlin, Endangered Languages Archive (ELAR) & AK Lingua Pankow.

Hier ist der direkte Link nur zur Anmeldung

 

Informationen:

leitung@migra-up.org

Flyer 1.png

VERANSTALTUNG

Fachtag Frühe Hilfen.

Am 29. Mai 2024. Im Carl-von-Ossietzky-Gymnasium. In der Görschstraße 42/44, 13187 Berlin-Pankow.

Organisiert vom Jugendamt unter dem Arbeitstitel „Mythos Familie?! - Diversität von Familienbildern in den Frühen Hilfen Pankow“.

 

Eine Initiative des Jugendamts Pankow in Zusammenarbeit mit verschiedenen staatlichen Organisationen und der Zivilgesellschaft.

Einladung & Programm

Anmeldungen

 

Kontakt: fruehehilfen@ba-pankow.berlin.de

Logo_FH_Fachtag_5.jpg

EUROPAWAHL 2024

Eed Be Eed e.V. & migraUp! in Zusammenarbeit mit Pankower  MSOs

Mai 2024

MigraUp organisiert Veranstaltungen zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen MSO und Mehrsprachigkeit im Vorfeld der Europawahlen. Unter der Leitung des Vereins Eed be eed e.V. werden vier Workshops organisiert in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen, darunter MigrArte Perú e.V., SprachCafé Polnisch e.V., MaMis en Movimiento e.V., migrationsrat, Frauen*Netz Pankow und EWA Frauenzentrum, angeboten. Zwei Termine sind bereits festgelegt: Ein Workshop auf Deutsch am 8. Mai und ein Workshop auf Spanisch am 28. Mai. Weitere Veranstaltungen für junge wahlberechtigte Menschen im Norden von Pankow sowie ein Workshop auf Polnisch sind geplant.

Kontakt: Ahmad Denno: 

ahmad.denno@eedbeeed.de

Bild: Berliner Zeitung

EUWAHL foto.jpg

NETZWERKARBEIT

AG "Schranken auf - Geflüchtete mit Behinderung besser versorgen!"

13.05.24 um 14:15 Uhr in der GU STK 118 stattfinden. Adresse: Storkower Straße 118 in 10407 Berlin (Das Gebäude der STK 118 befindet sich nicht direkt an der Straße, sondern genau hinter dem Gebäude der Arbeitsagentur. Siehe Karte.)

Das Berliner Zentrum für Selbstbestimmtes Leben e.V. möchte gemeinsam mit interessierten Vereinen, Initiativen und Einzelpersonen, Mitarbeitenden in Geflüchtetenunterkünften, Pflegestützpunkten und Vertreter*innen aus der Verwaltung in Austausch gehen und an einer Verbesserung der Versorgungslage von Menschen mit Fluchterfahrung und Behinderung oder chronischer Krankheit arbeiten.

** Mit Unterstützung der neuen kommissarischen Beauftragten für Menschen mit Behinderung im Bezirk Pankow, Nicole Trommer.

Fragen und Anmeldungen:

Caroline Winkler

E-mail: caroline.winkler@bzsl.de

EvbK diferente pero igual.jpg

NETZWERKARBEIT

Arbeitsgruppe AG §78 Jugendhilfe / Schule Am zwischen 14-16 Uhr

Koordinationstreffen zwischen den Mitgliedern dieser Arbeitsgruppe aus dem Staat und der Zivilgesellschaft.

 

Ab diesem Jahr sind auch die Migrantenorganisationen des Bezirks vertreten.

Termine 2024:

  • 06.03

  • 26.06

  • 25.09

  • 11.12 

 

Kontakt:

 

Malalai Nezam.

Abteilung Jugend und Familie, Jugendamt

Koordination Jugendhilfe und Schule (Jug JHS).

Tel.: (030) 90295 - 7119

Mobilenumber: 0151 188 52516

AG 78.jpeg

VERANSTALTUNG

Soziolinguistische und politische Perspektiven im Kontext des Jahrzehnts der indigenen Sprachen

Am 15. Oktober 2024 - 17 Uhr

In einer zunehmend globalisierten Welt stehen indigene Sprachen vor einer Reihe von Herausforderungen, die ihre Existenz bedrohen. Dennoch sind sie Träger eines unschätzbaren kulturellen und sprachlichen Reichtums, der geschützt und gefeiert werden sollte.

Für diesen besonderen Anlass organisieren wir eine Veranstaltung mit Dr. Mandana Seyfeddinipur, der Direktorin des Endangered Languages Archiv (ELAR). Dr. Seyfeddinipur ist eine international anerkannte Expertin für Linguistik und Spracherhaltung bedrohter Sprachen und wird ihre Erfahrungen und Kenntnisse zu diesem wichtigen Thema mit uns teilen.

Die Veranstaltung findet am 15. Oktober um 17 Uhr im Rahmen des dekolonialen Monats statt. 

Anmeldungen: leitung@migra-up.org

external-file_edited.jpg
bottom of page